domfelsen.de

Bürgerinitiative PRO ELBE Magdeburg


AKTUELLES

Herr Stolpe ist am Donnerstag, dem 19. Juni in Magdeburg, wir sind dabei! Treff 17 Uhr Eingang Maritim-Hotel Magdeburg (gegenüber Hauptbahnhof)

19. Juni 2003

Dieter Hildebrandts Scheibenwischer 1982, ausgegraben von Ulrich Kasparick

11. Mai 2003

Gemeinsame Presserklärung BUND NABU DNR WWF

11. Mai 2003

Pressemitteilung: Bundesamt für Naturschutz äußert erhebliche Bedenken zum Saale-Kanal

05. Mai 2003

Prof. Lüderitz: Saale-Elbe-Kanal wäre krasse Fehlinvestition

17. April 2003

Vortragsmanuskript von Dr. Angela Stephan

17. April 2003

Saale retten!

11. April 2003

Falschinformationen zum Saalekanal durch Ausbaubefürworter

28. März 2003

Neuer Bundesverkehrswegeplan: Nach Geisterhafen nun Geisterkanal?

19. März 2003

Saale-Elbe-Kanal vehement abgelehnt

04. März 2003

Empörung über Stolpe

25. Februar 2003

Christinnen und Christen für einen anderen Umgang mit Flüssen

27. Dezember 2002

Bundesverkehrsminister Stolpe: "Kein weiterer Elbausbau!"

12. Dezember 2002

Strittmatter-Preis des Landes Brandenburg für Dr. Ernst Paul Dörfler

05. Dezember 2002

EU-Kommission antwortet

02. Dezember 2002

Elbe und Saale gerettet

10. Oktober 2002

Flusskonferenz in Berlin

15. September 2002

Was lehrt die Flut?

02. September 2002

Deiche verlegen!

22. August 2002

Aus dem Hochwasser lernen

21. August 2002

Elbausbau sofort stoppen

13. August 2002

ver.di für Elbeausbau

07. August 2002

Grundstein für Elbe-Mahnmal

03. August 2002

Ältere Meldungen ...

(Ab März 2002)


KONTAKT

Bürgerinitiative
PRO ELBE Magdeburg

c/o Dr. Angela Stephan
Rübeländer Weg 10
39118 Magdeburg

E-Mail:
elbe@domfelsen.de
PRO ELBE
 
GRUNDSTEIN FÜR ELBE-MAHNMAL WIRD GELEGT

Grünen-Politiker errichten Mahnmal an der Elbe aus Schottersteinen

Am Samstag, den 03. August 2002, werden die grüne Bundestagsabgeordnete Steffi Lemke und Dr. Ernst Paul Dörfler, Elbe-Aktivist zum Auftakt des 10. Elbe-Saale-Camps in Barby den Grundstein für ein "Elbe-Mahnmal" legen.

"Die Schotter-Steine gehören nicht an die Sandstrände der Elbe. Deshalb werden wir daraus ein Mahnmal errichten. Wir hoffen, dass es in einigen Jahren das Einzige ist, was an der Elbe noch an die derzeitigen Schotterarbeiten erinnert." so die beiden Politiker. "Der Elbausbau muss gestoppt werden!"

Zuvor werden sich Lemke und Dörfler in Klein Rosenburg über ein neugegründetes Tourismus-Unternehmen informieren. Die Chefin des Unternehmens, Evelyn Malecki, bietet im Saalemündungsbereich naturnahen Tourismus mit Paddelbooten und Übernachtungen in freier Natur an. Mit Paddelbooten von Frau Malecki werden Steffi Lemke und Ernst Paul Dörfler dann zum Standort des Elbe-Saale-Camps bei Barby paddeln.

Der Gegensatz von häßlichen Schotterstränden und schönen Sandstränden tritt hier besonders deutlich zu Tage. Aus den Steinen, welche die Sandstrände kaputt machen, werden die Politiker den Grundstein für das Mahnmal legen. Dieses wird im Laufe des Elbe-Saale-Camps von den Teilnehmern fertiggestellt.

 
TERMINE

(Elbeandachten finden wieder statt! Jeden letzten Montag im Monat, 18 Uhr am Domfelsen.)
19. Juni 17 -18 Uhr
(Aktion aller Saale-Ausbaugegner: Magdeburg Hotel Maritim Eingang )
Herr Stolpe spricht über "Öffentliche Investitionen beim Aufbau Ost", d.h. auch die Saale...
23. Juni 15 Uhr
(Reichstag, Berlin)
Elbe-Saale-Andacht von Domprediger Giselher Quast
30. Juni 18 Uhr
(Domfelsen)
Elbe-Andacht
 
(Saalemündung bei Barby)
Internationales Elbe-Saale-Camp

AUFRUFE

Protest gegen Saale-Elbe-Kanal
Moratorium für die Elbe
Christinnen und Christen für die Elbe
Künstler für die Elbe
Mit Argusaugen die Flüsse beschützen!